Voraussetzungen für den Führerscheinerwerb

Mit 16 Jahren kannst du als Auszubildende(r) national bei Beförderungen im Umkreis von 50 km vom Standort des Fahrzeuges als Beifahrer/-in mitfahren.
Ab 16,5 Jahren kannst du die Fahrschule besuchen und die Fahrerlaubnis der Klase B und BE erwerben. Der Führerschein wird nach bestandener Fahrprüfung mit Vollenendung des 17. Lebensjahres ausgehändigt. Bis zum Erreichen des 18. Lebensjahres ist die Fahrerlaubnis für Beförderungen im Rahmen des Ausbildungsverhältnisses gültig.
Ab 17,5 Jahren kannst du die Fahrschule zum Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C und CE besuchen. Die Fahrerlaubnis wird nach bestandener Fahrprüfung mit Vollendung des 18. Lebensjahres ausgehändigt und darf im Rahmen der Ausbildung national eingesetzt werden. Mit erfolgreich abgeschlossener Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/-in unterliegt die Fahrerlaubnis für Beförderungen im Güterkraftverkehr keinen Mindestaltervorschriften.
 

Quelle: www.bgl-ev.de